Sie sind hier: Berichte
Sonntag, 21. Oktober 2018

Single Ansicht

600 Kinder beim Kinderturnfest

Bad Rappenau. Mit dem Kinderturnfest des Elsenz-Turngau Sinsheim fand die größte Breitensportveranstaltung für Kinder in der Region statt. Über 120 Helfer sorgten in den Sportstätten der Kurstatt für einen reibungslosen Ablauf.
Schon am frühen Morgen starteten die gerätturnerischen Wettkämpfe in der Mühltalhalle und zeitversetzt die leichtathletischen Disziplinen im Stadion. Die Mädchen turnten einen Vierkampf bestehend aus Sprung, Boden, Reck und Schwebebalken beziehungsweise Barren bei den Jungs. Ich war etwas aufgeregt und habe deshalb bei meinem Papa geschlafen“, gab die 8-jährige Pauline Frank vom TV Sinsheim zu. Für die junge Turnerin ist es der zweite Wettkampf überhaupt. Mit ihrem Trainer Heiko Ihrig hatte sie schließlich Sicherheit und war am Ende mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Die leichtathletischen Disziplinen umfassten einen Sprint, Weitsprung und Wurf. „Wir haben hier tolle Bedingungen und eine sehr gute Organisation“, lobte die Vorsitzende des Elsenz-Turngau Petra Kösegi.
Zum Mittag trafen sich alle Kinder im weiten Stadionrund zum Kraftauftanken. Bei herrlichem Wetter nahmen sie vereinsweise oder mit ihren Eltern und Begleitern auf ihren Decken unter schattigen Bäumen Platz bis der Ausruf zum Einlauf ins Stadion ertönte. Unter großem Beifall liefen die Kinder aus 13 Vereinen ein. Mit dabei waren Bad Rappenau, Eppingen, Eschelbach, Eschelbronn, Kirchardt, Kürnbach, Michelfeld, Mühlbach, Neckarbischofsheim, Sulzfeld, Sinsheim, Waibstadt und Zuzenhausen. Oberbürgermeister Sebastian Frei und der Vorsitzende des TV Bad Rappenau Kay Schüßler freuten sich bei der Begrüßung unisono über die Ausrichtung der größten Veranstaltung des Turngaus in ihrer Stadt. Am Nachmittag begannen neben dem Orientierungslauf und dem beliebten Völkerballturnier der Bärchencup und ein Spaßathlon. Der Bärchencup für alle Vorschulkinder bestand aus turnerischen Elementen sowie Grundfertigkeiten aus dem Gerätturnen. Seit Jahren erfreut sich der Spaßathlon großer Beliebtheit. Jeweils zwei Teilnehmer bildeten eine Mannschaft. An insgesamt 14 lustigen Stationen wie Strohgestöber, Mohrenkopfschleuder oder  Murmelbahn.
Beim diesjährigen Mitmachangebot für alle Interessierte gab die Frisbeeabteilung des TV Bad Rappenau Einblicke in ihre sehr erfolgreich betriebene Sportart: Auf Zeit mussten Hütchen mit der Frisbeescheibe abgeräumt werden.
Nach sieben Stunden Sport, Spaß und Bewegung endete die Großveranstaltung mit der Siegerehrung und vielen glücklichen Kindern.

15.07.2018 21:40 Alter: 97 Tage